Leseprojekte ☕

Zeit zu lesen - LeseprojekteHier findet ihr meine aktuellen Leseprojekte. In der Vergangenheit habe ich sehr gerne an Challenges teilgenommen. Durch sie erweiterte ich meinen Horizont und lernte neue Autoren aus der ganzen Welt kennen. Doch inzwischen habe ich das Bedürfnis, meine eigenen Projekte und Prioritäten zu verfolgen. Darum habe ich den Challenges vorerst abgeschworen.


Was mir beim Lesen wichtig ist

Beim Lesen will ich mich vor allem auf folgende Themen und Aspekte konzentrieren:

  • Mehr Autorinnen: Mein Bücherstapel ist immer noch weitgehend von Männern geprägt. Das liegt teils an meinem Germanistikstudium und auch an meinem Interesse am Literaturkanon. Ein Blick auf meine Lieblingsbücher zeigt aber, dass die Verteilung hier anders aussieht: Viele dieser Bücher wurden von Frauen geschrieben.
  • Den Bücherstapel klein kriegen: Als ich 2014 zum ersten Mal meine ungelesenen Bücher zählte, fiel ich fast in Ohnmacht. Über 200 Bücher! Nach zwei Jahren des Lesens und Aussortierens komme ich meinem Idealstapel langsam aber stetig in Vierzigerschritten näher. Das Ziel, ein handlicher Stapel, ist aber noch lange nicht erreicht.
  • Lernen, leben, lesen: Ich bin von Natur aus wissbegierig. Lernen gehört für mich zum Leben wie Atmen. Oder Lesen. Durch Lesen lebe ich fremde Leben und lerne so etwas über andere und mich. Ob das nun durch einen neuen Blickwinkel geschieht, durch ein lehrreiches Sachbuch oder ein Buch aus fernen Zeiten oder Ländern, Lesen lehrt Leben.
  • In Erinnerungen schwelgen: Ein wenig Zeit für alte Lieblinge muss sein. Immer nur Neues in sich zu saugen ist auch nicht das Wahre, darum habe ich mir vorgenommen, wieder öfter Bücher erneut zu lesen. Auch durch zeitlichen Abstand kann man ein Buch neu erleben. Und einige Bücher gehören fest in mein Leben oder könnten es, wenn ich ihnen den nötigen Raum lassen würde.

Meine Leseprojekte

Die Erfahrung lehrt, dass einige Themen sich nicht kurzfristig abhaken lassen. Hier sind drei Langzeitprojekte, die ich sicher noch über einige Jahre verfolgen werde:

  • 101 Fantasy Projekt: Fantasy war mein Lieblingsgenre als Teenie. Trotzdem kenne ich viele Klassiker des Genres nicht. Diese Lücken will ich schließen und auch einiges Neue entdecken.
  • Projekt Bücherstapel: Sich auf eigene ungelesene Bücher konzentrieren, anstatt immer wieder Neues anzuschleppen. Meine Fortschritte, Gedanken und Leselisten.
  • #readwomen: Mehr Frauen lesen, bewusster Frauen lesen. Der Weg weg vom „dead white men“-Bücherstapel.