Bingo Lesewochenende bei Neyasha und Lyne

Dieses Wochenende habe ich nichts vor außer das halbwegs schöne Wetter zu genießen und etwas zu lesen. Perfekt für das Lesewochenende, das Lyne und Neyasha veranstalten! Infos und Anmeldung hier.

Mit Little Women bin ich in den letzten Zügen, ich knabbere immer noch an A Song for Arbonne und bin mit Drachenklingen von Pierre Pevel halb fertig. Ich möchte Little Women beenden und in Drachenklingen mindestens 100 Seiten lesen. Insgesamt will ich in allen drei Büchern weiterlesen.

Ich habe noch nicht gefrühstückt, werde jetzt also erst einmal dafür abtauchen und mich später wieder melden.


Nach dem Frühstück, bei dem ich Little Women ausgelesen habe, haben wir versucht, eine Lampe im Wohnzimmer zu befestigen. Und die Bohrmaschine ist an der Decke gescheitert. Sehr ärgerlich, wir werden uns eine bessere Maschine leihen müssen. Das Wetter hat sich auch etwas verschlechtert, es ist kälter als erwartet. Trotzdem hätte ich Lust auf einen Spaziergang in Richtung Stadt.

Pierre Pevel DrachenklingenIn Drachenklingen habe ich heute erst wenige Seiten gelesen. Es handelt sich um eine alternative Geschichte der Musketiere, mit Drachen. Leider wird in jeder Szene aus einer anderen Perspektive berichtet, sodass ich gar nicht weiß, wen ich mir merken sollte und wer nicht wichtig ist. Besonders blöd: Als ich endlich einen Musketier gut einordnen konnte, wurde er getötet 🙂 Trotzdem bin ich noch gespannt, wohin die Reise geht. In den letzten Seiten sind auch Dumas‘ Figuren Treville und Athos aufgetaucht. Kardinal Richelieu ist als Fadenzieher natürlich seit Seite 1 dabei.

 

Jetzt war ich doch länger weg als gedacht: Ich habe einen schönen Spaziergang gemacht, lange telefoniert und dann haben wir Nintendo gedaddelt … Da vergeht die Zeit wie im Flug!

Im Hintergrund: Eine Horde Luftballons!
Unser alter Friedhof
Ich habe den Abend weiter lesend und Nintendo-spielend zugebracht (und nochmals telefoniert) und konnte nebenher ein paar Felder der Bingokarten füllen. In meinem Buch kann ich nun auch die Figuren besser auseinander halten, yay! Morgen hoffe ich, auch mal eine Blogrunde hinzubekommen; irgendwie hat es mir dazu heute an Konzentrationsfähigkeit gefehlt. Außerdem wollte ich das Wochenende auch nutzen, um einige Blogbeiträge vorzubereiten. Dazu komme ich momentan wieder viel zu selten … Bis morgen!

Sonntag

Hui, da habe ich den Anschluss voll verpasst! Ich bin schon seit halb neun wach und habe auch schon in Drachenklingen gelesen. Beim Frühstück dann habe ich mich mit meinem Freund in Recherchen und Urlaubsplänen verloren. Jetzt habe ich erst mal eine längst überfällige Blogrunde gedreht und bin nun wieder voll da 🙂

Gestern Abend habe ich imBett noch mit Emma von Jane Austen angefangen, aber nach wenigen Seiten sind mir die Augen zugefallen. Daran ist aber nicht Miss Austen schuld!

Ich bin im letzten Drittel von Drachenklingen angekommen, es geht auf den Showdown zu. Eine Kostprobe meiner aktuellen Seite (313): „Ballardieu folgte Naïs unauffällig über die Pont-Neuf.“ Da braut sich was zusammen, würde ich mal vermuten.

Übrigens habe ich mit diesem Foto von meinem Leseplatz mein erstes Bingo erreicht, habe folgerichtig mit einem lauten Bingo-Ruf meinen Freund erschreckt und einen weiteren Block streichen können 😀

Bevor ich jetzt aber weiterlese, möchte ich selbst noch ein paar Texte für den Blog vorbereiten. Bis später!

So, ich habe für nächste Woche eine Rezension von Never Let Me Go vorbereitet. Das war gar nicht so einfach ohne zu spoilern! Danach habe ich noch bei einer meiner Goodreads-Gruppen vorbeigeschaut, bei der montags immer ein Gedicht geteilt wird. Ich bin froh, dass diese Aufgabe auf der Bingokarte war, denn das Gedicht (Enigma von Leonora Speyer) ist wirklich toll und ich kann es empfehlen. Aber Achtung: Es ist auch traurig. Es geht um den Verlust eines geliebten Menschen.

Ich denke mal, ich werde dann wohl jetzt die Location wechseln, um in Ruhe meinem Stoffschwein aus Drachenklingen vorzulesen 🙂 Ich melde mich später noch mal; das späte Mittagessen fällt sicher auch noch dazwischen. Bis dann!

So, dem Schwein habe ich ein Kapitel Drachenklingen vorgelesen, in dem einer der Musketiere jemanden beschattet. Dafür habe ich mir einen neuen Leseplatz gesucht und bin ins Schlafzimmer umgezogen.

Nach dem Essen habe ich mich in Emma vertieft, und auch das hat mir beim Bingo weitergeholfen: Direkt auf Seite 10 kam der liebe Herr Knightley zu Besuch 🙂 Und da bei Jane Austen praktisch jede Heirat inklusive der finanziellen Hintergründe eingeführt wird, konnte ich auch das Thema Geld abhaken. Da Emma ein unverbesserliche Kupplerin ist, gibt es auch schon einen armen verliebten Herren sowie einen Brief. Erstaunlich ist, das ich immer noch kein ausdrückliches Lachen in meinen Büchern hatte.

Wir haben einen gemütlichen Abend verbracht, Äpfel eingekocht, etwas aufgeräumt und gemeinsam in Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten gelesen. Dank Sissix und Rosemary kann ich nun auch das  Feld „Jemand lacht“ abhaken 🙂

Ich werde jetzt ins Bett gehen, morgen geht ja die Arbeit wieder los und das heißt um halb sieben aufstehen. Vielleicht lese ich noch etwas, mal sehen nach wie vielen Seiten mir diesmal die Augen zufallen 🙂 Euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche!

21 Gedanken zu “Bingo Lesewochenende bei Neyasha und Lyne

      1. Ich auch … 😉

        Und wie ich sehe, konntest du schon einige Felder abhaken. Viel Spaß mit den Drachenklingen! Ich hoffe, das mit den Perspektiven wird im Laufe des Buches etwas übersichtlicher.

  1. Hi du 🙂
    Schön das du dabei bist :).
    Übrigens bin ich dir direkt als Followerin bei Twitter da geblieben :).
    Ich bin gespannt, wie viele Punkte du schaffen wirst und was du so alles über deine Bücher noch berichten wirst, toll das wir alle etwas völlig anderes lesen :).
    Lieben Gruß Nicole

    1. Hallo! Ich bin heute leider noch gar nicht richtig zu einer Blogrunde gekommen (nur ein paar kurze Blicke) und will das morgen dringend nachholen! Einige Bingofelder sind erstaunlich schwierig zu füllen, zumindest mit meinen Büchern 🙂 Bin mal gespannt, wie es bei dir ausschaut. Bis morgen!

  2. Hallo,

    Little Woman ist ein ganz tolles Buch. Ich habe es vor ca. 2Jahren gelesen und fand es wirklich entzückend. Drachenklingen scheint sehr abwechslungsreich zu sein. Hoffe, dass du einen neuen Charakter findest, der nicht gleich getötet wird. 😉

    LG Lyne

    1. Hallo Goldkindchen, du meinst A Little Princess von Frances Hodgson Burnett. Als Kind war ich verrückt nach der Animeserie, kennst du die?
      Little Women ist ein amerikanischer Roman von 1869 und auf Deutsch häufig als Betty und ihre Schwestern erschienen. Es gibt auch einen Film mit Winona Ryder aus den Neunzigern.

        1. Anfang der Neunziger gab es extrem viel Anime, so habe ich es jedenfalls in Erinnerung. Ich mochte jedenfalls schon immer tragische Held*Innen wie Sara und ihre Freundin Betty. Das Buch ist auch sehr schön; ich mochte es lieber als Little Women, wenn ich den Vergleich ziehen soll. In Little Women war mir persönlich manchmal der erhobene Zeigefinger der Autorin zu deutlich.

          1. Stimmt, fast alle Serien meiner Kindheit waren Animes (das war einem nur damals nicht so bewusst): Heidi, Nils Holgersson, Niklaas, Perrine, Biene Maja, Wickie, … und Little Women gabs auch als Anime unter dem Titel „Eine fröhliche Familie“.

            A Little Princess ist bei mir noch eine völlige Lücke. Ich kenne weder das Buch noch irgendeine filmische Umsetzung – aber ich habe gerade erst vor kurzem in eine Hörbuchfassung hineingehört, die vielleicht via Audible bei mir einziehen darf. 🙂

            Bei Little Women liebe ich den Film mit Winona Ryder – den habe ich früher unzählige Male gesehen. Aber die Szene, in der Jo Laurie zurückweist, hat mir jedes Mal das Herz gebrochen – vermutlich schiebe ich deshalb das Buch vor mir her. *g*

          2. Dein Kuschelschwein ist ja süß 😍
            Stimmt Heidi, Pinocchio, Alfred j kwak, Benjamin Blümchen, Hanni und Nanni, waren bei mir Zeichentrickfilme. Ich durfte als Kind sogar die Narnia Reihe vom bbc gucken.
            Lang lang ist es her und noch heute gucke ich das gerne 😌

  3. Mir hat heute auch die Konzentration für eine längere Blogrunde gefehlt. Morgen dann!

    Falls in einem deiner Bücher demnächst Besuch kommt, hast du die erste Bingoreihe voll. 🙂

      1. In Emma müsste es eigentlich schon recht bald einige Besuche geben, wenn ich mich richtig erinnere.

        Bei meinem Bingo-Ruf habe ich hier zum Glück niemanden erschreckt. *g* Dein Leseplatz schaut sehr gemütlich aus. Ich muss meinen auch endlich mal fotografieren!

Kommentar verfassen