Advent, Advent… Massenweise Weihnachtsmärkte

Advent, Advent Vorweihnachts-Lesewochen„Advent, Advent …“ schreitet voran. Die Aktion dient dem entspannten Einstimmen und bewussten Erleben der Adventszeit. Wie man sich einstimmt und entspannt, ist dabei jedem Teilnehmer selbst überlassen.

Was bisher geschah
Weihnachtsmarkt Köln 2015

Während ich in der letzten Woche vor allem Fortschritte mit meiner Geschenkewahl und viel Entspannung verbuchen konnte, steht diese Woche im Zeichen der Weihnachtsmärkte. Sage und schreibe 8 Märkte habe ich besucht. Das klingt vielleicht stressig, war es aber nicht. Fast jeden Markt konnten wir zu Fuß erreichen und wir haben es uns einfach gut gehen lassen.

Mein Favorit war nicht, wie erwartet, der Hafenmarkt mit den Piraten, sondern der Heinzelmännchenmarkt. Auf dem waren die Buden thematisch nach Gilden sortiert. Es gab außergewöhnliche Stände, so zum Beispiel einen Schmied. Und überall waren kleine Heinzelmännchen auf den Buden, es gab sogar einen Heinzelskilift (und er fuhr sogar). So viel Liebe zum Detail ist einfach nur toll, und die riesige Eislaufbahn nebst geschmackvoller Musikauswahl war eine Freude für sich.

Weihnachtsmarkt Köln 2015

Heute findet tatsächlich auch das Plätzchenbacken mit Freunden statt, das ich letztes Mal erwähnte. Fotos folgen!

Weihnachtsmarkt Köln 2015
Advent, Teil 3

In der nächsten Woche will ich mich wieder verstärkt um die Geschenke kümmern. Auch diese Woche habe ich Ideen gesammelt, doch abhaken konnte ich nichts. Am Samstag bekommen wir Besuch von Freunden, mit denen wir noch einmal über Kölns Weihnachtsmärkte schlendern werden. Vielleicht kaufe ich dann die Sachen, die ich diese Woche ins Auge gefasst habe.

Weihnachtsmarkt Köln 2015
Ich lese gerade…

Little Women. Harry Potter und die Kammer des Schreckens. habe ich Freitag zu Ende gelesen und damit endet vorerst mein Harry Potter Reread. Die anderen Teile lese ich, wenn es mir wieder mal nicht so gut geht. In Little Women bin ich nicht weit genug, um irgendetwas sagen zu können. Die Lügen des Locke Lamora habe ich gestern Abend beendet. Am Ende bin ich doch interessiert genug, um mir den zweiten Teil irgendwann auch vorzunehmen. Die Tatsache, dass ich den Wälzer trotz einiger unschöner Eindrücke gelesen habe zeigt mir, dass es vor allem meine momentane Stimmung ist, die mir das Lesevergnügen etwas vermiest hat.

4 Gedanken zu “Advent, Advent… Massenweise Weihnachtsmärkte

  1. Schöne Fotos hast du gepostet! Und was du von dem Heinzelmännchenmarkt erzählst, klingt wirklich gut! Ich war ja vergangene Woche zu faul, um wie geplant nach München zu fahren und ein bisschen auf den Märkten rumzustöbern, aber das ist bei mir auch ein größerer Aufwand. Hätte ich die Märkte in fußläufiger Entfernung wie du, wäre ich sicher auch losgezogen.

    „Little Women“ ist ein gutes Buch für die Adventszeit – ich wünsch dir viel Spaß damit!

  2. Wow, gleich acht Weihnachtsmärkte – das ist beeindruckend! Schön, dass es dir da so gefallen hat! Und was du vom Heinzelmännchenmarkt erzählst, klingt wirklich nett.

    Viel Spaß beim Plätzchenbacken – und ich kann Ariana nur zustimmen: „Little Women“ ist ein schönes Buch für die Weihnachtszeit! 🙂

  3. Der Heinzelmännchenmarkt klingt wirklich nett! Ich war am Freitag auf einem Weihnachstmarkt, aber da war einfach nur die Hölle los. Weihnachtszeit in Wien ist einfach schaurig – gestern musste ich mir den Weg zur Arbeit nahezu freikämpfen, solche Menschenmassen waren in der Stadt unterwegs. %-) Ich hoffe, dass ich es in der nächsten Woche vielleicht auch noch einen ruhigeren Marktbesuch schaffe (vielleicht irgendwo am Stadtrand).

    „Die Lügen des Locke Lamorra“ tummeln sich bei mir nun schon seit einem Jahr auf dem SuB – das hab ich letztes Jahr im Zuge eines Bücherwichtelns bekommen, aber ich konnte mich noch nicht dazu aufraffen, es zu lesen …

Kommentar verfassen