Sommerwunschliste

Diese feine Sache habe ich bei Neyasha gesehen, ursprünglich stammt die Aktion von Amazing Summer Reads. Es handelt sich um eine Bucket List, also eine Wunschliste von Dingen, die man diesen Sommer tun möchte. Hier sind meine Top Ten:

  1. Mindestens einmal ins Freibad gehen: Was ein wenig gemogelt ist, da ich das bereits getan habe, und zwar mit Henny (sie hat sogar einen Post dazu). Aber der Sommer ist ja auch schon in vollem Gange.
  2. Familienwochenende: Meine Familie sehe ich gerade viel zu selten, darum wollen wir mal ein richtiges Familienwochenende zusammen machen. Nichts Großes, wir wollen einfach nur mal wieder Zeit miteinander verbringen, mit allen. Gleichzeitig.
  3. Radtour an der Mosel: Das habe ich schon vor zwei Jahren gemacht und es war einfach herrlich. Bevor ich das Moseltal verlasse, wil ich noch einmal so eine schöne Zelt-und-Rad-und-einfach-drauf-los-Tour unternehmen. Bonuspunkt: Romantisch ist es auch.
  4. Rudern: Mal wieder eine kleine Wanderfahrt mit altbekannten Gesichtern wäre großes Kino.  Und wenn es nur auf dem Rhein ist.
  5. Alte Freunde besuchen: Einige meiner Freundschaften bekommen deutlich zu wenig Aufmerksamkeit.
  6. Abends lange draußen sein (ohne zu frieren!): Ein Highlight jeden Sommers. Was gibt es besseres, als im Kleid mit kühlem Getränk und in bester Gesellschaft irgendwo (am besten fernab der Zivilisation) in den Sternenhimmel zu schauen?
  7. Geschichte für einen Augenblick lesen: Dieses Buch habe ich zum Geburtstag bekommen (Februar!). Seit einigen Wochen habe ich das starke Bedürfnis, es endlich zu lesen. Prompt höre ich auch ständig davon, wie toll es ist.
  8. Das nächste Kinosemester mitplanen: Solange ich noch kann, will ich mein kleines Unikino unterstützen. Das nächste Programm will geplant werden, Filme ausgesucht und Verleiher kontaktiert werden.
  9. Die Bib nutzen, solange es geht: Meine Unibib kann ich noch bis September nutzen, die StaBi bis November. Wann ich hier wegziehe, steht noch in den Sternen. Aber eins ist klar: Meine Wunschleihliste ist sehr lang.
  10. Mal wieder Naturkundeposts schreiben: Erinnert sich noch einer? Ich habe mal über die Natur geblogt. Wäre mal wieder Zeit, ich vermisse die kleinen Entdeckungstouren. Inzwischen habe ich sogar eine richtig gute Kamera.

Was sind eure Wünsche für den (Rest-)Sommer? Macht doch mit bei der Aktion und hinterlasst mir einen Link zu eurer Liste, ich schaue gerne vorbei!

8 Gedanken zu “Sommerwunschliste

  1. Super, dass du auch eine Sommerwunschliste erstellt hast. 🙂 Da sind ja sehr schöne Wünsche dabei, die mit tollen Unternehmungen verbunden sind (die Radtour an der Mosel klingt ja nach einem sehr schönen Ausflug!). Ganz egoistisch freue ich mich besonders über den 10. Wunsch – ich mag deine Naturkundeposts nämlich sehr.

  2. Konban wa, Sam san.
    „Gemogelt“ würde ich zu dem Freibadbesuch jetzt nicht sagen – das erste Mal kann ja auch unter „Generalprobe“ laufen, denke ich. 🙂

    Weil sich unsere Familie relativ ortsnah im bayrisch/würtembergischen Grenzgebiet verbreitet hat, sehen wir uns in der Regel auch zwanglos einmal die Woche.

    Einige Deiner angeführten Wünsche erwähnen das nahende Ende Deines Studiums; also Anker lichten & argusäugig mit dem Fernrohr nach einer neuen Küste Ausschau halten. Ist, finde ich, immer ein groß(artig)er Schritt auf die Planke „Leben“.
    Hmm…reichlich viel blühende Metaphern. 😉

    Expedition „Natur“ ist immer ein interessierendes Thema. Ich würde darum bitten…

    bonté

    1. Alles klar, wird versucht einfach gemacht 😉
      Ich fänd’s auch schön, wieder näher an meiner Familie zu wohnen, aber die Wahrscheinlichkeit ist gering…

  3. Tolle Wünsche! So eine Radtour hätte ich ja auch gerne mal gemacht. Ich wünsche dir viel Erfolg, dass das klappt.
    Die Unibib nutzen – das ist mal ein guter Wunsch! Ich nutze die viel zu selten, und wenn ich sie mal nutze, dann nur für die langweiligen Dinge.^^ Ziehst du denn auf jeden Fall weg?

    Deine Naturkundeposts mag ich sehr gerne! Da dürfen wir uns ja freuen! 🙂

    1. Ja, wir ziehen nach Köln, wie ich inzwischen weiß! Ich bin super gespannt und stürze mich gerade schon in Recherchen. Die Stadt kenne ich zwar recht gut, aber so was wie die UniBib Kölns kenne ich noch nicht. Vielleicht erweitere ich demnächst auch auf Heimatkunde 😉

Kommentar verfassen